AngeboteAngebote
Anfragen
Newsletter
Galeriemodus

Inhalte ausblenden

Kastelruth – Tisens – Tagusens

Kastelruth - Tisens - Tagusens

Tourenverlauf:
Wer den Rundgang um den Kastelruther Kofel einmal gemacht hat, hat sicherlich einen Blick nach Westen geworfen, hinab ins Tal, auf die Straße, die nach Waidbruck führt. Unterhalb von Kastelruth fällt eine Häusergruppe und ein Kirchlein mit einem spitzen Turm auf. Es ist dies der Weiler Tisens (925 m), auf dem Weg 1 nur in einer halben Stunde bequem zu erreichen. Das Kirchlein von Tisens wird erstmals 1353 erwähnt und ist erhaltenes Wandgemälde, den hl. Christophorus darstellend, schmückt eine Außenwand des Kirchleins.
Der Wanderweg Nr. 1 führt von Tisens weiter (Fahrstraße), den bewaldeten Hängen der Bühlen entlang. Bald entschwinden Santnerspitze und Schlern unserem Blickfeld, und wir wandern leicht abwärts nach Tagusens (934 m). Das der hl. Magdalena geweihte Kirchlein (14. Jh.) birgt einen schönen Altar mit Statuen aus dem Jahre 1752. Das Altarbild – „Christus erscheint Magdalena“ – stammt von Franz Unterberger.
Von Tagusens aus haben wir freien Blick auf den Nordostabhang des Grödentales mit den Ortschaften Lajen und St. Peter und den weiten Flächen von Außerraschötz, sowie die Abhänge des Rittner Berges und die Dörfer Barbian und Villanders.

Details zur Wanderung